"Gewaltfrei gegen Krieg und Terror – Wie Religionen Frieden stiften"

 

Foto(c): DEKT/Nadine Malzkorn

 

Unter dem Motto „Gewaltfrei gegen Krieg und Terror – Wie Religionen Frieden stiften“ hat Bundestagsvizepräsidentin Dr. h.c. Edelgard Bulmahn am 25. Mai an der Podiumsdiskussion im Rahmen des Deutschen Evangelischen Kirchentages in Berlin teilgenommen.

 
 

Foto(c): Photocredit: DEKT/Nadine Malzkorn

Unter dem Motto „Gewaltfrei gegen Krieg und Terror – Wie Religionen Frieden stiften“ hat Bundestagsvizepräsidentin Dr. h.c. Edelgard Bulmahn am 25. Mai an der Podiumsdiskussion  im Rahmen des Deutschen Evangelischen Kirchentages in Berlin teilgenommen.

 

 
 

Foto(c): Photocredit: DEKT/Nadine Malzkorn

Nach Impulsen von Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, Islamwissenschaftler aus Münster und Ephraim Kadala, Pastor und Friedenskoordinator aus Nigeria, diskutierten auf dem Podium Edelgard Bulmahn, Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh, Landesbischof aus Karlsruhe und Dr. Ana-Marija Raffai, Friedensaktivistin aus Kroatien über eine Kultur der gewaltfreien Konfliktbearbeitung und die Bedeutung der Zivilen Krisenprävention.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.