Mit neuem Sachverstand in die entscheidene Phase der Enquete-Kommission

Logo SPD Bundestagsfraktion Startseite
 

Zum Vorschlag der SPD-Bundestagsfraktion, die Wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI), Prof. Dr. Brigitte Unger als Sachverständige für die Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ berufen, erklärt die Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und hannoversche Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn:

Brigitte Unger ist eine ausgewiesene Expertin für Makroökonomie und Finanzwissenschaft. Die SPD-Bundestagsfraktion freut sich, dass wir sie für die Mitarbeit in der Enquete-Kommission gewinnen konnten. Sie folgt auf Hendrik Enderlein, der aus beruflichen Gründen auf sein Amt verzichten muss. Ihm verdanken wir zahlreiche kluge Einsichten und ausgereifte ökonomische Beiträge.

Mit der Unterstützung durch Brigitte Ungers Sachverstand sehen wir den anstehenden Beratungen zuversichtlich entgegen. Die Enquete kommt jetzt in eine neue Phase. Nach der Bestandsaufnahme geht der Blick nun in die Zukunft. Wir verständigen uns über konkrete Handlungsempfehlungen, um Wohlstand und umfassende Nachhaltigkeit national und weltweit zu verwirklichen.

Die Enquete muss in den nächsten Monaten wichtige Entscheidungen treffen. Frau Professor Unger wird mit ihrer Expertise und ihrer Erfahrung die Arbeit der Kommission bereichern.