Fraktion vor Ort: „Aufwachsen in öffentlicher Verantwortung – Chancen für Kinder“.

Logo SPD Bundestagsfraktion StartseiteFoto: SPD Bundestagsfraktion
 

Am 28. März luden die hannoverschen Bundestagsabgeordneten Edelgard Bulmahn und Kerstin Tack zu einer Diskussionsveranstaltung in das Künstlerhaus ein. Nach der Begrüßung durch Edelgard Bulmahn, führte Gerda Holz vom Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Frankfurt am Main mit einem Vortrag zum Thema „Aufwachsen in öffentlicher Verantwortung – Chancen für Kinder“ in die Thematik der staatlichen Betreuung und Förderung von Kindern ein.

 

Anhand von zahlreichen Studien machte sie deutlich, wie wichtig öffentliche, aber auch private Verantwortung für Kinder ist und dass es große Ungleichheiten im System der staatlichen Förderung von Kindern aus ärmeren und wohlhabenderen Familien gibt. So erhält eine wohlhabende Familie fast 100 € mehr an staatlicher Förderung als eine Familie mit einem Durchschnittsverdienst. Sie wies außerdem darauf hin, dass Chancenungleichheit bereits vor der Schulzeit beginnt und gerade Kinder von einem erhöhten Armutsrisiko betroffen sind.

Weitere Talkgäste der folgenden Diskussionsrunde waren neben Gerda Holz, Kerstin Tack und Edelgard Bulmahn, die stellvertretende Geschäftsführerin der AWO Region Hannover, Michaela Bräuer-Pape, Anne Hindersmann, Jugendpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Hannover, sowie Bernd Steinkamp, Leiter der IGS Roderbruch.

Anschließend konnten auch die rund 70 Gäste im Publikum von eigenen Erfahrungen, beispielsweise aus ihrem Berufsalltag in Kindergärten und Schulen berichten sowie Forderungen, Kritik und Lob den Vertretern hannoverschen Institutionen mit auf den Weg geben.