Unterausschuss Zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln

Seit der 17. Wahlperiode bin ich auch ordentliches Mitglied Unterausschuss Zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln. Von 2009 bis 2013 war ich dort Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion.

Eine der wesentlichen Fragen des Unterausschusses ist es, Wege und Möglichkeiten zu finden wie Krisen und Konflikten in aller Welt mit präventiven zivilen Mitteln begegnet werden kann, noch bevor sie in gewalttätige Auseinandersetzungen ausarten.

Prävention, Bewältigung und Nachsorge von Konflikten kann unter den Bedingungen des 21. Jahrhunderts nur funktionieren, wenn militärische und zivile Maßnahmen in einem umfassenden Konzept miteinander vernetzt werden.

Der in der vergangenen Wahlperiode erstmalig eingesetzte Unterausschuss des Auswärtigen Ausschusses leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration des Themas in die parlamentarische Arbeit. Mit Expertenanhörungen und fortlaufenden Unterrichtungen durch nationale, europäische und internationale Institutionen rückt der Unterausschuss die zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln in den Fokus.