Nachrichten

Auswahl
10-06-22 BPA Gruppe Juni 2010
 

Politische Einblicke in Berlin

Viel Sonne, gute Laune, aber auch harte politische Themen, wie die Kopfpauschale, Steuergeschenke für Hoteliers und das fehlende Bildungskonzept der Schwarz-Gelben Bundesregierung bestimmten die Bundespresseamtsfahrt nach Berlin auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Edelgard Bulmahn im Juni 2010. mehr...

 
Logo Eurosolar
 

Edelgard Bulmahn hat Vorsitz der EUROSOLAR-Parlamentariergruppe übernommen

Die EUROSOLAR-Parlamentariergruppe ist seit vielen Jahren ein unübersehbares und unüberhörbares Kraftzentrum. Immer wenn es um Erneuerbare Energien ging, schalteten sich die Mitglieder aktiv in die Gesetzgebungsprozesse ein und vertraten gemeinsame und abgestimmt Standpunkte. Dabei ist EUROSOLAR nicht die Lobby-Vereinigung des Industriezweigs der Erneuerbaren Energien und auch nicht der verlängerte parlamentarische Arm der Solar-, Wind und Wasserkraft- sowie der Biomasse Unternehmen. mehr...

 
Edelgard Bulmahn
 

Keine Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke!

Die schwarz-gelbe Bundesregierung will die Laufzeiten älterer, besonders störanfälliger Atomkraftwerke um bis zu 28 Jahre verlängern. Damit verabschiedet sich die Regierung vom Atomausstieg, den die rot-grüne Koalition mit den Energieerzeugern vereinbart hatte. Schwarz-Gelb marschiert zurück in den Atomstaat. Und macht Politik gegen die Mehrheit der Menschen, die auf Atomkraft ganz verzichten möchte. mehr...

 
10-05-28 Verleihung Sophie La Roche Preis
| 1 Kommentar
 

Edelgard Bulmahn mit dem Sophie La Roche-Preis ausgezeichnet.

Der Deutsche Akademikerinnenbund e.V. hat die hannoversche Bundestagsabgeordnete und ehemalige Bundesministerin für Bildung und Forschung mit dem Sophie La Roche-Preis ausgezeichnet. Mit dem in diesem Jahr erstmalig verliehenen Preis werden Frauen aufgrund ihrer Leistungen und ihres persönlichen Engagements für Frauen ausgezeichnet. mehr...

 
10-04-24 Logo Aktionstag Finanztransaktionssteuer
 

Neue Maßnahmen zur Stabilisierung des Euro

Kurzfristige Spekulationen sind nicht nachhaltig und schaffen weder Wachstum noch Wohlstand. Mit einer Finanzmarkttransaktionssteuer könnten sie wirksam eingedämmt werden. Spekulative Leerverkäufe sind keine ökonomisch sinnvollen Finanzmarktinstrumente und müssen ebenso verboten werden wie Geschäfte mit Kreditausfallversicherungen auf Staatsanleihen. Auch die Verflechtungen zwischen Rating-Agenturen und Finanzinvestoren, die vom guten Rating profitieren, müssen strenger geregelt werden. mehr...

 
Logo SPD Bundestagsfraktion Startseite
 

Mindestlohn einführen – Armutslöhne verhindern

Bereits 20 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland sind im „Niedriglohnsektor“ beschäftigt. Über 6.2 Millionen Menschen, arbeiten für weniger als 8 Euro. Hungerlöhne schließen viele Menschen von der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben aus. Um dies zu verhindern forderte die SPD-Fraktion aktuell im Bundestag in einem Antrag: Mindestlohn einführen – Armutslöhne verhindern! mehr...

 
Logo SPD Bundestagsfraktion Startseite
 

Verursacher der Krise an den Kosten beteiligen!

Nach langem Zögern hat sich die Bundesregierung für eine Beteiligung am Rettungspaket für Griechenland entschieden. Insgesamt 110 Milliarden Euro soll das Hilfspaket umfassen. Davon tragen die Euro-Staaten 80 Milliarden, 30 Milliarden kommen vom Internationalen Währungsfonds (IWF). Nachdem der Deutsche Bundestag dem Antrag der Bundesregierung zugestimmt hat, wird der deutsche Beitrag nun bis zu 22,4 Milliarden Euro betragen. 2010 werden zunächst 8,4 Milliarden Euro fließen. mehr...

 
Reichstag Solaranlage
 

Aus für Förderproramme gefährdet Klimaschutz und Arbeitsplätze im Handwerk

Das Bundesumweltministerium ( BMU ) bestätigte in dieser Woche, dass durch eine Haushaltsperre das Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien und die Vorhaben der Klimaschutzinitiative sofort gestoppt werden müssen. „Dies wird auch schwerwiegende Folgen für das Handwerk in Hannover haben. Damit sind meine schlimmsten Befürchtungen eingetreten“, so die hannoversche Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn. mehr...

 
Edelgard Bulmahn
 

Die Chancen nutzen – Jetzt ein Zeichen setzen für eine atomwaffenfreie Welt!

Die SPD unterstützt die Initiative für eine atomwaffenfreie Welt aus Überzeugung, denn mehr Atomwaffen bedeuten nicht mehr Sicherheit, sondern weniger. Die wachsende Zahl nuklear bewaffneter Staaten in der Welt ist eine Gefahr für den Frieden und die Stabilität im internationalen System. In seiner Prager Rede im April 2009 hat dies auch US-Präsident Barack Obama unterstrichen und eine Welt frei von Atomwaffen gefordert. mehr...

 
10-04-24 Logo Aktionstag Finanztransaktionssteuer
 

Edelgard Bulmahn fordert Finanztransaktionssteuer

Im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise wurden in der EU bereits sieben Millionen Arbeitsplätze vernichtet. Die Kosten der Krise werden die Schulden für jeden EU- Bürger um 6000 Euro erhöhen. Trotzdem machen Banken und Investmentfonds bereits wieder Gewinne und zahlen ihren Managern Boni in Millionenhöhe. Die SPD- Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn fordert daher: Finanzspekulationen begrenzen, eine faire Steuer einführen, die Einnahmen aus der Steuer sinnvoll nutzen! mehr...