Nachrichten

Auswahl
12-03-14 Frauenfr _hst _ck Hannover
 

Frauentalk „Frauen − die Sozialarbeiterinnen der Gesellschaft?“ in Hannover

In Fortführung der Gespräche beim Frauenfrühstück am Weltfrauentag im März diesen Jahres luden die drei Hannoverschen Bundestagsabgeordneten Edelgard Bulmahn, Kerstin Tack und Caren Marks erneut zu einer Frauen-Talkrunde ein. Diesmal ins Kurt S., der Veranstaltungszentrale der niedersächsischen SPD. Das Thema des Talks, zu dem sich etwa 30 Frauen versammelten, lautete „Frauen − die Sozialarbeiterinnen der Gesellschaft? − Zum Wert und zur Wertschätzung typischer Frauenberufe“. mehr...

 
EB im Gespräch
 

Volles Haus beim Wahlkreisforum von Edelgard Bulmahn

Kaum ein Stuhl blieb frei als die Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn den SPD-Mitgliedern ihres Wahlkreises im Ernst-Korte-Haus, im Herzen von Linden, von ihrer Arbeit in Berlin berichtete. Brennendstes Thema des Abends war natürlich der gerade beschlossene Fiskalpakt und der dauerhafte Europäische Rettungsschirm ESM. Edelgard Bulmahn stand zwei Stunden Rede und Antwort zu den Ursachen, Auswirkungen und den Herausforderungen, die die Europäische Finanzkrise ausgelöst hat. mehr...

 
12-07-05 Bpa Gruppe Juli 2012
 

Politisch interessierte BürgerInnen besuchen Edelgard Bulmahn in Berlin

Bei strahlendem Sonnenschein besuchten 50 interessierte BürgerInnen aus dem Wahlkreis Hannover Stadt II Edelgard Bulmahn in der Hauptstadt. Vom Besuch des Reichstaggebäudes und Informationen über den Arbeitsablauf der Abgeordneten des Deutschen Bundestags, stiegen die politisch interessierten TeilnehmerInnen sogleich ins persönliche Gespräch mit Edelgard Bulmahn ein. Themen waren der Fiskalpakt, der dauerhafte Rettungsschirm ESM, sowie die Gründe und Auswirkungen der Finanzkrise in Europa. mehr...

 
12-07-03 Besuch Bbs6 Planspiel
 

Planspiel Zukunftsdialog der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin

Auf Einladung ihrer Bundestagsabgeordneten, Edelgard Bulmahn (SPD), durften zwei Schüler der Berufsbildenden Schule 6 aus Hannover vom 6. bis 8. Mai 2012 nach Berlin reisen. Sie nahmen mit 140 weiteren Schülerinnen und Schülern aus der ganzen Republik am Planspiel „Zukunftsdialog 2012“ der SPD-Bundestagsfraktion teil. Begleitet wurden sie dabei von ihrem Politiklehrer Thomas Bechinie. Im Fraktionssaal der SPD-Bundestagsfraktion im Reichstagsgebäude ging es los. mehr...

 
Logo SPD Bundestagsfraktion Startseite
 

Mit neuem Sachverstand in die entscheidene Phase der Enquete-Kommission

Zum Vorschlag der SPD-Bundestagsfraktion, die Wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI), Prof. Dr. Brigitte Unger als Sachverständige für die Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ berufen, erklärt die Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und hannoversche Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn:
mehr...

 
Logo SPD Bundestagsfraktion Startseite
| 1 Kommentar
 

Die Zukunft, die wir nicht wollen – Rio+20 Ergebnis enttäuscht

Zur Abschlusserklärung der UN-Konferenz für nachhaltige Entwicklung „Rio+20“ mit dem Titel „The Future We Want“ erklärt die Sprecherin der AG Enquete Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ der
SPD-Bundestagsfraktion und hannoversche Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn: Das Abschlussdokument der Rio+20 Konferenz ist eine große Enttäusschung. Es ist unverbindlich und wird dem Ernst der Lage nicht gerecht.
mehr...

 
Adler Nachrichten
 

Jugend & Parlament 2012

Vom 9. bis 12. Juni fand im Deutschen Bundestag die Veranstaltung Jugend und Parlament statt. 312 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet, die von Mitgliedern des Bundestages nominiert wurden, haben in einem Planspiel das parlamentarische Verfahren nachgestellt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben für vier Tage die Rollen von Abgeordneten übernommen und parlamentarische Initiativen simuliert. mehr...

 
09-07-29 Besuch mit Super Nanny in Kita
 

Das Betreuungsgeld ist familien- und bildungspolitisch falsch!

Wider aller Vernunft und trotz der mehrheitlichen Ablehnung in der Bevölkerung hält die Bundesregierung am „Betreuungsgeld“ fest. Die Folgekosten dieses Weges sind katastrophal. Kinder werden von frühkindlicher Bildung ferngehalten und die Benach-teiligung von Frauen im Beruf wird sich weiter verfestigen. Das Geld für das unsinnige aber teure Projekt wird dringend für den Kitaausbau und die Verbesserung von Betreuungsangeboten benötigt. mehr...