Girls‘ Day 2017 bei der SPD-Bundestagsfraktion

 

Edelgard Bulmahn mit Saba Feise
Foto:(c) Saba Feise

 

Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich auch in diesem Jahr wieder am bundesweiten Girls‘ Day beteiligt. 90 Mädchen aus der ganzen Bundesrepublik verbrachten auf Einladung der Sozialdemokraten einen Tag im Deutschen Bundestag in Berlin. Saba aus Hannover berichtet über über ihren Tag mit Bundestagsvizepräsidentin Edelgard Bulmahn.

 

Edelgard Bulmahn mit Saba Feise
Foto:(c) Saba Feise

Der bundesweite Girls Day / Zukunftstag am 27. April 2017

von Saba Feise

Ich hatte mich bei der Bundestagsabgeordneten Edelgard Bulmahn zum bundesweiten Girls Day am 27. April 2017 beworben und sie hat mich eingeladen, diesen Tag in Berlin zu verbringen. Vielen Dank an das Wahlkreisbüro Hannover-Linden. Ich war eines von 90 Mädchen aus ganz Deutschland, die durch ihre Bundestagsabgeordneten in die SPD-Bundestagsfraktion eingeladen wurden.

Am Anfang war ich ziemlich aufgeregt. Ich freute mich, einen Blick hinter die Kulissen des parlamentarischen Betriebs zu werfen und die Arbeit einer Bundestagsabgeordneten näher kennenzulernen. Ich lernte, dass die politische Meinungsbildung und die Entwicklung von Gesetzen mehr als einen Tag dauert. Uns wurde gezeigt, welchen Einfluss Abgeordnete im Bundestag haben und wie sie in den Ausschüssen arbeiten.

Zu Anfang hatten wir eine Führung durch den Bundestag, und dann konnten wir unsere SPD-Abgeordnete in ihrem Büro besuchen.

Vor der Mittagspause durften wir für eine Stunde bei der Bundestagssitzung zuschauen. So erhielten wir die Möglichkeit, eine Debatte im Plenarsaal live zu verfolgen. Es ging dabei um Steuern.
Damit wir die parlamentarischen Abläufe, von der Einbringung eines Gesetzes ins Parlament über die Beratung der Gestzesvorlage in den Ausschüssen bis hin zur Verabschiedung im Plenum besser nachvollziehen können, haben wir selbst eine Debatte an dem Beispiel „Wählen ab 16“ simuliert.

In der Mittagspause habe ich auch selbst ein Gespräch mit Frau Bulmahn geführt, das leider viel zu schnell vorüber war. Ich danke ihr sehr, denn ich konnte durch das Gespräch und die ganze Teilnahme an dem „Girls‘ Day“ neue Perspektiven bekommen und kann politische Arbeit aus einer anderen Blickrichtung betrachten. Ich konnte auch von meinen Erfahrungen berichten. Dabei habe ich mir viele wertvolle Tipps geholt, wie ich mich weiter politisch engagieren kann und welche Qualifikation notwendig ist, um in der Politik erfolgreich zu arbeiten.

Ich habe einen guten Eindruck in die Politik erhalten und kann allen empfehlen, an dem Girls´ Day teilzunehmen. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder dabei bin!

Herzliche Grüße

Saba Feise, Hannover, 01. Mai 2017