Frauentalk „Frauen − die Sozialarbeiterinnen der Gesellschaft?“ in Hannover

12-03-14 Frauenfr _hst _ck Hannover
 

In Fortführung der Gespräche beim Frauenfrühstück am Weltfrauentag im März diesen Jahres luden die drei Hannoverschen Bundestagsabgeordneten Edelgard Bulmahn, Kerstin Tack und Caren Marks erneut zu einer Frauen-Talkrunde ein. Diesmal ins Kurt S., der Veranstaltungszentrale der niedersächsischen SPD. Das Thema des Talks, zu dem sich etwa 30 Frauen versammelten, lautete „Frauen − die Sozialarbeiterinnen der Gesellschaft? − Zum Wert und zur Wertschätzung typischer Frauenberufe“.

Den Anfang machten zwei Frauen aus der Praxis, Irene Stratmann von der Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover und Ute Friese, Geschäftsführerin der Aktion Kindertraum. Beide machten auf Probleme und Herausforderungen beim beruflichen Wiedereinstieg von Frauen aufmerksam, zum Beispiel nach einer längeren Phase der Kindererziehung oder der Pflege von Angehörigen. Besonders die hohen Aus – und Teilzeiten beim Einzahlen in die Sozialversicherung und die dadurch entstehende mangelnde Absicherung der Frauen im Alter, führt zu überdurchschnittlich stark gefährdeter Bedrohung durch Altersarmut.

Ein weiterer Themenschwerpunkt war der Gesetzesentwurf der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag zur Durchsetzung des Entgeldgleichheitsgebots für Frauen und Männer (Entgeldgleichheitsgesetz), in dem es darum geht, die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern in Betrieben endlich aufzudecken und – im Zweifel auch mit Sanktionen – abzuschaffen. Außerdem die NICHT-Frauenministerin Kristina Schröder und die Einführung des zurecht umstrittenen Betreuungsgeldes.

Bis in den späten Abend hinein tauschten sich die Frauen lebhaft und auf hohem fachlichem Niveau aus und gaben den Politikerinnen aus Hannover ihre Lösungsansätze und Vorschläge mit auf den Weg nach Berlin.
 

12-07-17 Frauentalk