Bildungsministerin Bulmahn gewinnt Fakten-Check05

 

Rund zehn Expertinnen und Experten haben beim "Wahl Check 05" der ARD mit Frank Plasberg die Aussagen von Politikern zum Thema Bildung und Forschung überprüft. Dabei ist Edelgard Bulmahn, Bundesbildungsministerin und Mitglied des SPD-Parteivorstands, deutlich als Siegerin hervorgegangen. Sie erhielt die meiste Zustimmung bei den Befragten und ein dickes Plus beim Wahrheitsgehalt.

EB Portrait 2

Die Aussagen ihrer Kontrahentin Anette Schavan, CDU , Mitglied des sogenannten "Kompetenzteams" von Frau Merkel und Bildungsministerin von Baden-Württemberg waren mangels Inhalten und klaren Aussagen offenbar noch nicht einmal bewertungsfähig. Während Thomas Goppel, CSU-Minister in Bayern, die meisten Minuspunkte einheimste, spielte Schavan überhaupt keine Rolle.

Die Aussagen der Bildungsministerin der SPD-geführten Bundesregierung sind durchgängig als zutreffend bewertet worden, wie bei den Themen Ganztagsschule, Forschungshaushalt, Zusammenhang von Arbeitslosigkeit und Bildungschancen, Anstieg des Anteils von studierenden aus Arbeiterfamilien in den vergangenen Jahren sowie zu ihrer Feststellung, dass laut PISA-Studie in Bayern ein Kind aus einer Arbeitnehmerfamilie bei gleicher Leistung eine zehnmal schlechtere Chance hat, ein Gymnasium zu besuchen.

 

Link-Adresse