Forum Bildung

Ende der 90er Jahre gab es zwar eine allgemeine Unzufriedenheit mit dem deutschen Bildungssystem. Die dringend notwendigen Reformen blieben jedoch aus. Und es gab kein Forum auf Bundesebene, in dem die am Bildungsprozess Beteiligten wie Bund, Länder, Sozialpartner, Kirchen, Wissenschaft, Auszubildende oder Studierende sich über Inhalte und Ziele der Bildungsreform austauschen und verständigen konnten. Hierzu initiierte ich das Forum Bildung, das nach grundlegender Verständigung mit den Ländern seine Arbeit im Juli 1999 aufnahm und Ende 2001 mit Empfehlungen zur Neugestaltung unseres Bildungswesens abschloss. Zentrale Forderungen waren die bessere Verwirklichung des Bildungsauftrages in Kindergarten und Vorschule, eine bessere Förderung der unterschiedlichen Begabungen in der Grundschule, ein bedarfsgerechter Ausbau der Ganztagsschulen und eine Qualifizierungsoffensive für junge Erwachsene ohne abgeschlossene Erstausbildung.

Zurück: